Einblicke, wie Ghana das touristische Potenzial steigern könnte

In den letzten Jahrzehnten sind die Grenzen des Tourismus um Festival-, kulturelle und ökologische Attraktionen gewachsen. Die Vorteile dieser Entwicklung wurden jedoch nicht ausführlich untersucht. Dazu gehört die Gewinnung von Touristen, die wiederum einen Beitrag zur Entwicklung der Gemeinschaft leisten. Und die Verbreitung und das Gedenken an die lokale Kultur sowie an Bräuche und Zeremonien anregen.

Ich habe geforscht, um die Auswirkungen des Festivaltourismus auf die sozioökonomische Hauptstadt der Menschen in Kwahu in Ghana zu verstehen. Ich habe mir angesehen, wie der Festivaltourismus in der Region Unternehmen und der Gemeinde wirtschaftliche Vorteile bringt. Ich wollte auch die negativen Auswirkungen des Festivaltourismus (falls vorhanden) identifizieren.

Ghana hat zahlreiche Festivals in seinen 16 Verwaltungsregionen, die sowohl einheimische als auch internationale Touristen anziehen. Das Kwahu Easter Festival ist eines, das den Festivaltourismus in Ghana durch seine erfolgreiche Aufführung im Laufe der Jahre geprägt hat. Das Festival findet während der Osterzeit statt. Bekannt als das Kwahu Oster- und Paragliding Festival, erstreckt es sich über drei Tage und beinhaltet eine Reihe von Aktivitäten. Dazu gehören Gleitschirmfliegen und Straßenkarneval.

Ich fand heraus, dass das Festival sowohl Zusammenhalt in der Gemeinschaft als auch wirtschaftliche Vorteile gebracht hat. Dennoch hat es den Bewohnern auch negative soziale Vorteile und soziale Kosten gebracht.

Der Tourismus gilt als der vierthöchste Devisenverdiener Ghanas. Die Wirtschaft profitiert immens vom Tourismus und den touristischen Aktivitäten. Die Anerkennung dafür hat im Land zugenommen, was sich in der Tatsache zeigt, dass Managementkurse an Universitäten und Hochschuleinrichtungen angeboten werden.

Vorteile und Herausforderungen

Ich habe 398 Einwohner interviewt, die alle über 18 Jahre alt sind und in den Einzugsgebieten des Kwahu-Festivals leben. Dazu gehörten Mpraeso, Abetifi, Nkawkaw, Obo, Obomeny und Atibie. Fast 60% nahmen am Festival teil.

Die Bewohner sagten, sie betrachteten das Festival als einen Weg, den Zusammenhalt der Gemeinschaft und die Entwicklung sozialer Einrichtungen zu fördern. Während die wirtschaftlichen Vorteile nicht die Hauptgründe für die Durchführung des Festivals waren, nutzten viele es, um ihre Einnahmen zu steigern. Diejenigen, die dies taten, sagten, sie hätten erhebliche wirtschaftliche Gewinne erzielt.

Es war auch klar, dass das Festival Einheit und Stolz förderte.

Es gab jedoch auch einige negative Ergebnisse. Dies beinhaltete Verkehrsstaus, erhöhte Kriminalitätsrate, Überfüllung, sexuellen Missbrauch, Prostitution, Lärmbelastung und Druck auf öffentliche Dienste und öffentliche Versorgungsunternehmen.

Der Druck auf die Infrastruktur wurde als Zunahme der Dienste der Polizei, der Wasser- und Stromversorgung der Unternehmen und Haushalte, der Rettungsdienste und Sanitäter sowie der Feuerwehr festgestellt.

Was als nächstes

Die Schlussfolgerung aus meiner Forschung war, dass der Festivaltourismus ein bedeutender Katalysator für die Wirtschaftstätigkeit ist. Und dass es mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden muss.

Einige ghanaische Feste werden immer noch konservativ gefeiert. Dies bedeutet, dass sie keine Unterhaltung beinhalten. Beispiele hierfür sind Musikveranstaltungen im Freien, Open-Mic-Abende, Live-Shows, Kinos, Karneval, Sportveranstaltungen und spezielle Speiseangebote. Dies bedeutet, dass Außenstehende nicht angezogen werden, was die Auswirkungen des Anlasses begrenzt.

Darüber hinaus sollten die negativen Auswirkungen des Festivaltourismus im Mittelpunkt des Fokus der Regierung und der Interessengruppen stehen. Zu den Themen gehören: die übermäßige Nutzung der öffentlichen Infrastruktur, die Auswirkungen eines Anstiegs der Kosten für Waren und Dienstleistungen auf die Anwohner, unangemessenes touristisches Verhalten und Kriminalität.

Spieler, darunter das Ministerium für Tourismus, Kunst und Kultur, die Tourismusbehörde von Ghana und traditionelle Herrscher, sollten sicherstellen, dass sie die Push- und Pull-Faktoren des Festivaltourismus besser verstehen.

Erstens muss die ghanaische Tourismusbehörde sicherstellen, dass Festivals die fest verwurzelten traditionellen Werte nicht untergraben. Es müssen Maßnahmen ergriffen werden, um die negativen Auswirkungen der Festivals zu verringern. Zum Beispiel Sensibilisierungsprogramme, die die Teilnehmer aufklären und die traditionellen Werte der Verwalter des Festivals bewahren. Sie müssen auch die Öffentlichkeit über die Umweltauswirkungen von Aktivitäten aufklären.

Zweitens ist es unerlässlich, dass Regierungsbehörden wie die Tourismusbehörde von Ghana, das Ministerium für Tourismus, Kunst und Kultur sowie traditionelle Herrscher und Festivalorganisatoren die positiven Gewinne sowie die negativen Auswirkungen von Festivals bei der Planung und Organisation der Veranstaltungen berücksichtigen .

Ghana wird enorme Vorteile genießen, wenn sein kulturelles Erbe durch den Tourismus effektiv vermarktet werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.